Heineken und Carlsberg erhöhen Angebot für Scottish & Newcastle auf 750 Pence

Damit sei der britische Brauer auf einen Börsenwert von 7,3 Milliarden Pfund taxiert (zuvor 6,8 Mrd Pfund). Das Angebot stellt laut Heineken einen 41 prozentigen Aufschlag auf den Aktienkurs von Scottish & Newcastle am 28. März dar. Damals hatten erstmals Gerüchte über eine mögliche Übernahme die Runde gemacht und den Aktienkurs in die Höhe geschraubt.


Ankündigung stellt allein noch keine erhöhte Offerte dar
Diese Ankündigung stellt allein noch keine erhöhte Offerte dar, stellte Heineken-Chef Jean-Francois van Boxmeer klar. Voraussetzung seien die Unterstützung der Unternehmensführung von Scottish & Newcastle sowie eine Einsichtnahme in die Bücher. Im Falle einer formellen Offerte werde sich Carlsberg zu 54 Prozent daran beteiligen, Heineken mit 46 Prozent. Carlsberg und Heineken riefen Scottish & Newcastle dazu auf, den defizitären französischen Gertränkevertrieb Elidis nicht zu verkaufen. Ein solcher Schritt würde den Wert der französischen Aktivitäten verringern. An der Börse fiel der Heineken-Kurs in Reaktion auf die Ankündigung mit einem Kursabschlag von 2,33 Prozent auf 45,26 Euro. In London dagegen legte das Papier von Scottish & Newcastle um 3,24 Prozent auf 764,50 Pence zu. (awp/mc/gh)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.