HEV Schweiz Immobilienmarktumfrage: Marktteilnehmer weitgehend optimistisch

Die Umfrage zeigt auf, dass in beinahe allen Kategorien gegenüber 2007 eine unveränderte Nachfrage besteht. Vor allem Einfamilienhäuser bleiben weiterhin gesucht, aber auch bei den Eigentumswohnungen verzeichnete die HEV-Umfrage ein gleich hohe Nachfrage. Bei den Mehrfamilienhäusern gaben gar 45% an, dass sich das Nachfrageniveau erhöht hat und auch beim gesuchten Bauland stellte eine Mehrheit der Befragten ein gesteigertes Interesse fest.


Auf Vorjahreshöhe
Das Angebot an Einfamilienhäusern lag auf Vorjahreshöhe, bei den Eigentumswohnungen rechnen hingegen etwas mehr als die Hälfte mit einer Angebotsausdehnung. Weiterhin knapp sei die Situation bei den Mehrfamilienhäusern, so die HEV.


Preisanstieg bei den Einfamilienhäusern
Trotz dem offenbar kaum veränderten Markt stellte eine Mehrheit der Befragten einen Preisanstieg bei den Einfamilienhäusern fest. 11% gaben hingegen gesunkene Einfamilienhauspreise und 41% gleichbleibenden Preise an. Bei den Eigentumswohnungen zeigten sich keine Veränderungen. Bei den Mehrfamilienhäusern gingen hingegen viele Befragten von Preissteigerungen aus.


Für 2009 mehrheitlich optimistisch
Für 2009 sind die Befragten mehrheitlich optimistisch. Rund die Hälfte rechnen bei Einfamilienhäusern mit unveränderten oder steigenden Preisen. Bei den Eigentumswohnungen sei seit 2006 eine stetige Abnahme der Befragten festzustellen, die von Preissteigerungen ausgehen würden. Eine Mehrheit rechnet denn auch mit gleichbleibenden Preisen bei den Eigentumswohnungen, aber auch bei den Mehrfamilienhäusern. (awp/mc/gh/14)


 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.