Holcim: Umsatz um 15,8 Prozent gesteigert – positiver Ausblick

Im dritten Quartal erhöhte sich der Umsatz auf 7`284 (6`635) Mio CHF. Der Konzerngewinn vor Minderheiten stieg um 97,8% auf 3`857 (1`950) Mio CHF, nach Minderheiten waren es 3`300 (1`505) Mio CHF, wie der Baustoffkonzern am Mittwoch mitteilt.

Auf operativer Stufe deutlich zugelegt
Auch auf operativer Stufe legte Holcim deutlich zu. Der betriebliche EBITDA wuchs um 19% auf 5`340 (4`489) Mio CHF, entsprechend einer betrieblichen EBITDA-Marge von 26,3 (25,6)%. Der Betriebsgewinn verbesserte sich in der Berichtsperiode um 20,7% auf 3`961 (3`281) Mio CHF.


Analysten-Schätzungen übertroffen
Damit hat der Konzern die Konsens-Schätzungen der Analysten auf allen Stufen übertroffen. Der AWP-Konsens lag für den Umsatz bei 20`124 Mio CHF, für den betrieblichen EBITDA bei 5`220 und für den Reingewinn vor Minderheiten bei 3`806 Mio CHF, nach Minderheiten bei 3`147 Mio CHF.


Ausblick aufs Gesamtjahr
Für das ganze Geschäftsjahr 2007 dürfe erneut mit einem ausgezeichneten Ergebnis und einem attraktiven organischen Wachstum gerechnet werden, heisst es in der Mitteilung. Verwaltungsrat und Konzernleitung gehen davon aus, dass 2007 das langfristige interne betriebliche EBITDA-Wachstumsziel von 5% trotz der Abschwächung in einigen Märkten wiederum deutlich übertroffen wird. (awp/mc/ab)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.