Hotel Giardino, Ascona: Von der fülligen Operndiva zur Chanel-inspirierten Madonna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.