Hotels in Dubai: Das Armani-Hotel im Burj Khalifa

von Gérard Al-Fil

Wie während der Immobilienbaisse schon fast üblich, öffnete auch das Armani Hotel Burj Khalifa mit Verspätung. Aus September 2009 wurde der 22. April 2010. Dann machte die Vulkan-Woche und Luftraumsperre in Europa Italiens Top-Designer einen weiteren Strich durch die Rechnung. Schliesslich stand das Opening am 27. April. Doch «Il Giorgio» lächelte am Dienstagabend allen Unmut über das Terminkarussel hinweg. Er sei «für jedes Detail» in seiner ersten Luxusherberge als Designer verantwortlich gewesen, betont der Mailänder.


Schlicht und schwindelfrei

Im 828 Meter hohen Burdsch, wie die Dubaianer ihr Wahrzeichen kurz nennen, belegt das Hotel die erste bis 16. Etage. Die Suiten liegen diskret und abgehoben auf dem 38. und 39. Stock. Das Innendesign ist beige-braun und ohne Schnickschack, die Hotelzimmer schnucklig und übersichtlich. Der Zimmerpreis startet bei 4,000 Emirate-Dirham pro Nacht, macht 1,180 Franken. Gehobene Gäste nächtigen in der Armani Suite für das Viereinhalbfache.

 

Ein persönlicher «Lifestyle-Manager» steht jedem Gast zur Verfügung. Er oder sie stellt das Menü zusammen, entwirft ein Fitness-Programm und entscheidet in Absprache mit den Fahrensmännern über Teesorte oder Espresso, Sekt oder Selters. Insgesamt beschäftigt der neue Luxustempel zwischen Einkaufstempel Dubai Mall und Sheikh Zayed Road 700 Angestellte. «Fünf Jahre harte Arbeit» steckten in dem Palast am Golf, sagt Armani.

 

Armani: Nur der erste Streich

Gemeinsam mit dem Dubaier Baukonzern Emaar Properties, der schon die beiden Wahrzeichen am Golf Burj al-Arab und Burj Khalifa hochzog, plant der 75-jährige Modezar innert dieser Dekade noch zehn weitere Hotel-Denkmäler mit seinem Label. Die nächsten Stationen sind London, Shanghai, Tokio, New York und Marrakesch.

 

Der Moneycab-Insidertip:
Ganz Eilige buchen ihr Zimmer online unter www.armanihotels.com/. Es winken Zimmer-Rabatte für den Monat Mai und während der ultraheissen Periode im Juli und August in Dubai.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.