Hybrid-Antrieb für den Porsche Panamera

Dank eines neu entwickelten Full-Parallel-Hybrid wird der sportliche Geländewagen dann weniger als neun Liter pro 100 Kilometer verbrauchen. Der neue Porsche Panamera wird der erste sportliche Viertürer, der mit dem besonders sparsamen Full-Parallel-Hybrid angeboten wird. Ausserdem kann der Panamera bereits von den Erfahrungen des Hybrid-Pioniers Porsche Cayenne profitieren.

Rein elektrische bis sportliche Porsche-Fahrweise
Das neu entwickelte Full-Parallel-Hybrid-System besteht im wesentlichen aus der im Kofferraum-Bereich platzierten Batterie-Einheit, einer Leistungselektronik und dem so genannten Hybrid-Modul zwischen Motor und Getriebe, in dem eine zusätzliche Kupplung und die Elektro-Maschine zusammengefasst sind. Je nach Fahrzustand kann das Hybrid-Modul entweder den Verbrennungs- oder den Elektro-Motor abkuppeln oder beide Antriebsysteme kombiniert betreiben. Damit kann der Panamera vom emissionsfreien, rein elektrischen Betrieb bis hin zur Porsche-typischen sportlichen Fahrweise genutzt werden.



Neues Raumgefühl im Viertürer
Doch die vierte Baureihe des Zuffenhausener Sportwagen-Herstellers zeichnet weitere markante Eigenschaften aus. So verfügt die breite und flache Karosserie über Proportionen und Muskeln, die ein ebenso dynamisches wie kompaktes Gesamtbild ergeben. Gleichzeitig vermittelt das Platzangebot innen ein völlig neues Raumgefühl. Auf den beiden sportlich-bequem ausgelegten Einzelsitzen im Fond werden Erwachsene bei einer auffallend grosszügigen Kopffreiheit entspannt, komfortabel und falls gewünscht zügig reisen können. Dabei wird der Fahrer im elegant-modernen Cockpit aus hochwertigen Materialien exakt jene sportliche und unverwechselbare Fahrdynamik erleben dürfen, die für jeden Porsche so typisch ist. Der neue Gran Turismo Panamera wird 2009 seine Weltpremiere erleben und zunächst mit bewährten Antriebskonzepten in den Markt eingeführt werden. Die Hybrid-Version wird je nach Markt-Situation später folgen.

(Porsche/mc/hfu)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.