IKB trotz Krise zufrieden mit Neugeschäft in erstem Halbjahr

Trotz des schwierigen Umfelds sei das Neugeschäft in den Kerngeschäftsfeldern Firmenkunden, Immobilienkunden und Strukturierte Finanzierung im ersten Halbjahr des im April angelaufenen Geschäftsjahres 2007/08 weiterhin erfreulich verlaufen, teilte die Bank am Donnerstag in Düsseldorf mit. Im Segment Firmenkunden sei das Neugeschäftsvolumen gegenüber dem Vorjahreszeitraum von 2,1 auf 2,8 Milliarden Euro gestiegen.


Engagement der Bank am US-Hypothekenmarkt stabil
Im Segment Immobilienkunden stieg das Neugeschäftsvolumen von 400 auf 700 Millionen Euro. Der Bereich Strukturierte Finanzierung kam auf ein Auszahlungsvolumen von 3,1 Milliarden Euro, nach 3,4 Milliarden Euro im Vorjahreszeitraum. Damit sei das operative Geschäft trotz der Krise um das Engagement der Bank am US-Hypothekenmarkt weiter stabil, hiess es.


In die Krise geraten
Die IKB war im Sommer wegen risikoreicher Engagements bei US-Hypotheken in die Krise geraten und konnte nur durch eine Rettungsaktion der gesamten deutschen Kreditwirtschaft vor dem Zusammenbruch gerettet werde. Grösster Anteilseigner ist mit 38 Prozent die staatliche Förderbank KfW. (awp/mc/gh)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.