Implenia: Hedgefonds Laxey legt Kaufangebot für Baukonzern vor

Das Angebot ist allerdings an die Bedingung geknüpft, dass Laxey ins Aktienbuch eingetragen wird. Laxey halte derzeit einen Stimmrechtsanteil von 33,4%, teilte der Hedge Fonds am Freitag mit. Das Kaufangebot werde am Montag veröffentlicht. Da der Anteil von Laxey über einem Drittel liegt, ist der Fonds zu einem Kaufangebot verpflichtet. Der gebotene Preis liegt allerdings klar unter dem Vortagesschlusskurs von 36,00 CHF. Zur Berichtszeit notieren Implenia Namen 4,2% tiefer auf 34,50 CHF, der Gesamtmarkt sinkt aktuell 0,52%.


Baukonzern prüft Angebot
Von Seiten des Baukonzerns hiess es am Morgen, das Angebot werde geprüft, der Verwaltungsrat werde im Laufe des Tages Stellung nehmen dazu.

Eintragung ins Aktienregister
Seit Laxey im Frühling als Grossinvestor bei Implenia eingestiegen ist, wurde dem Hedge Fonds unter Berufung auf die Lex Koller die Eintragung sämtlicher Aktien ins Aktienbuch verwehrt. Eingetragen sind bislang nur 4,9%, Laxey hielt zuletzt aber offenbar gut 32% an Implenia. Laxey zeigt sich in der heutigen Ankündigung einmal mehr überzeugt, dass Implenia verpflichtet ist, alle von ihr gehaltenen Implenia-Aktien mit Stimmrecht ins Aktienbuch einzutragen.


Eintragung auf dem Rechtsweg durchsetzen
Die Pflicht zur Eintragung lasse sich `auf Grund des bisherigen Verhaltens von Implenia` nur auf dem Rechtsweg durchsetzen, so der Hedge Fonds. Deshalb werde das Angebot unter die Bedingung gestellt, dass die Generalversammlung von Implenia den entsprechenden Artikel der Statuten aufhebe, oder aber der Verwaltungsrat beschliesse, Laxey einzutragen.

Überraschung in Analystenkreisen
Vom heutigen Pflichtangebot von Laxey `überrascht` ist man in Analystenkreisen. Da der gebotene Preis unter dem gestrigen Schlusskurs liege, dürfte er die Aktie `nicht gross stimulieren`, schreibt ZKB-Analyst Martin Hüsler. Es stelle sich die Frage, weshalb Laxey überhaupt die Schwelle von einem Drittel überschritten habe, wenn der nun gebotene Preis doch eher auf ein geringes Interesse an einer Vollübernahme hinweise.


Absicherung gegen unten
Andererseits gebe der Angebotspreis der Aktie eine gute Absicherung gegen unten und nähre Spekulationen bezüglich der möglichen weiteren Entwicklung des Übernahmekampfes (Angebotserhöhung, weisser Ritter, etc.), so Hüsler.


Absichten von Laxey unklar
Bedauernswert sei, dass die Absichten von Laxey bezüglich strategischer und operativer Ausrichtung von Implenia unklar seien. «Eine Präsentation der Ideen und der Absichten der Briten wäre zu begrüssen.» Laut einem Sprecher von Laxey finden sich die verantwortlichen Vertreter des Hedge Fonds im Laufe des Tages in Zürich ein, um näher über das Pflichtangebot zu informieren. (awp/mc/ab)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.