IVF Hartmann mit Gewinnsprung im Halbjahr

Dies ist dem am Donnerstag erhältlichen Halbjahresbericht der Gesellschaft zu entnehmen. Die ersten sechs Monate 2008 stellten aus finanzieller Sicht das erfolgreichste Halbjahr in der jüngsten Unternehmensgeschichte dar, heisst es. Über rein organisches Wachstum sei es gelungen, die Gewinnzahlen derart stark zu steigern.


Breit abgestütztes Wachstum
In allen Vertriebskanälen sei in der Berichtsperiode ein «erfreuliches» Umsatzwachstum gegenüber dem Vorjahr verzeichnet worden, heisst es. Sowohl in den Institutionen (Spitäler, Alters- und Pflegeheime) wie auch bei den Apotheken und Drogerien sowie im Lebensmitteleinzelhandel sei ein deutliches Umsatzplus erwirtschaftet worden. Auch das internationale Geschäft habe aufgrund der fokussierten Bearbeitung der Schlüsselkunden trotz anhaltend starkem Preisdruck eine deutliche Steigerung gegenüber dem Vorjahr gezeigt.


Restrukturierungen greifen
Neben der guten Umsatzentwicklung zeigten laut dem Bericht auch die in den Vorjahren durchgeführten Restrukturierungen einen positiven Effekt auf das Nettoergebnis. Zum Erfolg beigetragen habe zudem die Förderung von margenstarken Produkten und Dienstleistungen. Die permanente Überprüfung interner Prozesse und deren Optimierung würden dabei zu einer «dauerhaft schlanken Kostenstruktur» führen. Für das zweite Halbjahr spricht die Gesellschaft von «positiven Zeichen». Es werde mit einem Fortgang der positiven Entwicklung des Umsatzes und des Betriebsergebnisses (EBIT) gerechnet, wenn gleich nicht im selben Masse wie im ersten Halbjahr. Die Aktie der IVF Hartmann ist an der SWX im Segment der Local Caps kotiert. (awp/mc/ps/11)


 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.