Japanische Notenbank entzieht dem Geldmarkt erneut Liquidität

Die Notenbank nehme insgesamt zwei Billionen Yen (etwa 12,64 Milliarden Euro) aus dem Geldmarkt, teilte die Bank of Japan am Mittwoch mit. Zunächst hatte die Notenbank den Entzug von 1,5 Billionen Yen angekündigt, wenige Stunden später wurden erneut 500 Milliarden Yen aus dem Markt genommen.


Experten hatten damit gerechnet
Experten hatten angesichts der etwas ruhigeren Lage an den Finanzmärkten mit einem erneuten Schritt der Notenbank gerechnet. Allerdings war mit etwa 1,0 Billionen Yen ein deutlich geringerer Betrag erwartet worden. Bereits am Dienstag hatte die Bank of Japan dem Geldmarkt mit 1,6 Billionen Yen diejenige Summe entzogen, die sie ihm seit vergangenem Freitag nach dem Übergreifen der US-Hypothekenkrise zugeführt hatte. (awp/mc/ab)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.