Japans Wirtschaft in der Rezession

Falls die Wirtschaftskrise in den USA und Europa eskalieren sollte, bestünde die Sorge, dass mögliche Auswirkungen auch auf die heimische Konjunktur durchschlagen könnten, so Yosano weiter.


Rückgang anstelle erwartetes Wachstum
Der Abschwung der japanischen Wirtschaft hat sich im dritten Quartal fortgesetzt. Die zweitgrösste Volkswirtschaft der Erde schrumpfte nach Regierungsangaben vom Montag in diesem Zeitraum auf das Jahr gerechnet um 0,4 Prozent. In den Monaten Juli bis September lag der Rückgang des Bruttoinlandsprodukts (BIP) im Vergleich zu zweiten Quartal nach vorläufigen Zahlen preisbereinigt bei 0,1 Prozent. Das war der zweite Rückgang in einem Quartal. Analysten hatten mit einem durchschnittlichen Wachstum von 0,1 Prozent gerechnet.


Geschäftsklima im Bereich Dienstleistungen wie erwartet gesunken
In Japan ist das Geschäftsklima im Bereich Dienstleistungen im September wie erwartet deutlich gesunken. Der Index für Dienstleistungen («tertiary index») sei im Monatsvergleich um 0,6 Prozent zurückgegangen, teilte die Regierung am Montag in Tokio mit. Volkswirte hatten zuvor diesen Rückgang erwartet.


Regierung warnt vor weiterem Abrutschen der Wirtschaft
Die japanische Regierung hat vor einem weiteren Abrutschen der Wirtschaft Japans gewarnt. Vor dem Hintergrund der Finanzkrise und den Verwerfungen an den Aktien- und Devisenmärkten gebe es Risiken, dass die Konjunktur vor weiteren harten Prüfungen stehe, sagte ein Regierungssprecher am Montag auf einer Pressekonferenz.  (awp/mc/ps/07)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.