Jungfraubahn 2008 nahe am Rekordergebnis 2007

Der EBIT wird mit 27,6 (27,8) Mio CHF ausgewiesen. Der Verwaltungsrat schlägt die Ausschüttung einer unveränderten Dividende von 1,40 CHF vor, wie das Unternehmen am Mittwoch in einer Mitteilung schreibt. Mit den ausgewiesenen Zahlen liegt die Jungfraubahn Holding im Rahmen der Schätzungen von Sal. Oppenheim. Die Bank rechnete mit einem Umsatz von 134,5 Mio CHF und einem Gewinn von 22,0 Mio CHF.


Rückläufige Besucherzahlen  
Im laufenden Jahr verzeichnete das Unternehmen im Geschäftsfeld Jungfraujoch per Ende Februar im Vergleich mit der Vorjahresperiode einen Rückgang von insgesamt 13’700 Besuchern (-30,2%). Damit bewege man sich im Rahmen der Jahre 2005 und 2006. Im Wintersport verminderten sich die Gästeeintritte in der Gesamtregion in der Periode Januar-Februar um 7,2% auf 648’000. (awp/mc/ps/04)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.