Kartause Ittingen: Zeitinseln – Ankerperlen


In den Räumen des Kunstmuseums sind über hundert Rosenkränze aus der Winterthurer Sammlung Bühler zu sehen, edelste Materialien aus Elfenbein, Bergkristall, Bernstein, Silber und Gold. Doch nicht nur erlesene Objekte stehen im Mittelpunkt. Auch die Funktionen, die diesem Gebet und dem entsprechenden Zählgerät in seiner Geschichte zukamen, werden thematisiert. Nach verschiedenen Stationen in Deutschland ist die erstmals in Sachseln gezeigte Ausstellung wieder in der Schweiz zu sehen. Die Präsentation in der Kartause Ittingen eröffnet dabei einen einzigartigen Zugang, denn der Kartäuserorden hatte in der Entstehungsgeschichte des Rosenkranzes eine zentrale Rolle inne. Die im klösterlichen Kontext entwickelte Andacht wurde Ende des 15. Jahrhunderts populär, und zwar derart, dass Beten im Katholizismus noch bis ins 20. Jahrhundert hinein praktisch bedeutete, den Rosenkranz zu sprechen. Gleichzeitig erfuhr sie aber auch eine Verfeinerung zur wahren Kunst der Andacht.


Wenn aus einer Gebetsschnur eine Lebensader wird
Die Ausstellung «Zeitinseln – Ankerperlen» versucht, einen Einblick in das Geheimnis des Rosenkranzbetens zu geben und seine Faszination zu ergründen. Die Ausstellung präsentiert einzigartige Formen von Rosenkränzen und inszeniert auf unerwartete Weise ihre Geschichte. Denn wenn auch das Rosenkranzgebet die Geister scheidet, die Rosenkranzketten begeistern und ihre Geschichten verblüffen.

Verblüffende Gemeinsamkeiten
Was hat ein Rosenkranzaltar mit Hexenverbrennung zu tun? Was verbindet die christliche Gebetsschnur mit den Rezitationsketten des Hinduismus, Buddhismus und Islam? Was hat der Rosenkranz mit einer Steinschleuder gemein? Inwiefern kann er mit einem Amulett in Verbindung gebracht werden? Warum bezeichnet man ihn auch als spirituellen Herzschrittmacher? Auf diese und weitere Fragen gibt die Ausstellung in verschiedenen Erlebnisräumen Antworten, die alle Sinne ansprechen. Integriert sind ebenso bedeutende Gemälde wie dokumentarische Videos und persönliche Zeugnisse.




Ergänzend zur Ausstellung ist im Benteli Verlag eine 500-seitige Publikation mit zahlreichen Farbabbildungen und Beiträgen eines international zusammengesetzten Autorenteams erschienen. Erstmals wird das Phänomen Rosenkranz aus der Sicht verschiedenster Disziplinen dargestellt: Frömmigkeits-, Ordens- und Kirchengeschichte, vergleichende Religionswissenschaft, Kunst- und Schmuckgeschichte, Volkskunde, Psychologie, Literatur und Musikwissenschaft. In einem Bildteil von 100 Seiten wird die bedeutende Rosenkranzsammlung Fredy Bühler vorgestellt – ein einzigartiges Referenzwerk!

DER ROSENKRANZ Andacht – Geschichte – Kunst, Benteli Verlag, Bern 2003.
496 Seiten, 400 farbige uns s/w Abbildungen
Verkaufspreis: 78.00 CHF

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.