Klangschloss Greifensee

Namhafte Hersteller und Vertriebe von High-End Musikanlagen präsentieren das Beste. Zusammen mit zwei Design-Möbelhäusern und einer Gruppe junger Delikatessanbieter wird eine genussvolle Inszenierung gemacht.


Künstlerischer Höhepunkt der Ausstellung ist die speziell für den Schlosskeller konzipierte «theatrale Raum-Klang-Installation» König Artus Klangtafel. Sonic Atelier verwandeln mit elektronisch bespielten Metallplatten den Keller in einen archaischen Klangraum. Die Installation ist auch tönende Szenerie für zwei Konzerte mit den renommierten Musikern Conrad Steinmann (Renaissance-Blockflöten, Aulos) und Mahmoud Turkmani (Oud, Gitarre).







Ausstellung, Delikatessen, Klangtafel



Freitag 17.11.06 von 1800 – 2300 Uhr
Samstag 18.11.06 von 1000 – 2300 Uhr
Sonntag 19.11.06 von 1000 – 1900 Uhr


Klangtafel-Konzerte:
Freitag 17. / Samstag 18.11.06, 2000 Uhr, (Reservation empfohlen, [email protected]) www.klangschloss.ch


Preise: Ausstellung (inkl. 1Artus-Saft): 15.-, Ausstellung & Konzert: 40.-, Y&T Gourmet – Selection 38.-




König Artus Klangtafel und Konzerte von sonic atelier

Die elektronisch bespielten Metallplatten verwandeln den Schlosskeller in einen archaischen Klangraum. Das schweizerisch-österreichische Duo ist bekannt für seine Klangarchitekturen und hat den diesjährigen Manor-Kunstpreis gewonnen. Die Folge war die viel beachtete und sehr atmosphärische Ausstellung acoutopia im Museum zu Allerheiligen in Schaffhausen.
Eine Zeitreise der besonderen Art versprechen die zwei Konzerte zu werden, bei denen die Klangtafel von den international renommierten Musikern Conrad Steinmann (Renaissance-Blöcklöten, griechische Auloi) und Mahmoud Turkmani (Oud, Gitarre) zusammen mit sonic atelier bespielt wird.




Delikat Essen

In der Schlossküche und der Schlossbar im Zisternenraum laden YOUNG & TASTY zum zwanglosen Naschen und Nippen ein. Die Gruppe von Jungunternehmern aus dem Food-Bereich zeigt, wie spannend Essen & Trinken inszeniert werden kann, wenn engagierte Anbieter mit ergänzenden Produkten einen gemeinsamen Auftritt kreieren. Für das Klangschloss haben sie sich der Jahreszeit und den Räumlichkeiten entsprechend ein wärmendes Programm ausgedacht.


Ambiente und Design
Die stimmungsvollen Räume des Schlosses werden von Feurer-Design und Interni-Inneneinrichtungen mit exklusiven Möbeln eingerichtet. Die beiden Möbelhäusersind über die Region hinaus bekannt für ihre kompetente Beratung und Planung und ihr Angebot aus qualitativ hochstehenden Design-Möbeln.


High-End Musikanlagen
Die Hauptdarsteller des Anlasses sind die exklusiven Musikanlagen, welche schon beim Betrachten die Lust aufs Musik hören wecken. Die Musikwiedergabe steht im Zeichen der klassischen Stereofonie, welche nach wie vor Standard ist und noch lange bleiben wird. In einer Vorführung werden ergänzend die Möglichkeiten der mehrkanaligen Musikwiedergabe demonstriert.


Für Audiophile eine Entzückung
Die chromblitzenden Boliden von Burmester und die zurückhaltend eleganten Geräte von T+A Elektroakustik vertreten unterschiedliche deutsche Haltungen zum Thema High-End. Sie bieten komplette Ketten an, von der Elektronik bis zu den Lautsprechern. Dies trifft auch auf die legendären englischen HiFi-Pioniere von QUAD zu, welche auf eine 70-jährige  und bewegte Geschichte zurückblicken können, aus welcher einige Geräte vorgeführt werden, etwa die berühmten elektrostatischen Lautsprecher aus den 50er Jahren.


Im Klangschloss wird ein interessanter Querschnitt angeboten
JM Lab aus Frankreich, HGP, Fischer & Fischer, Manger aus Deutschland, Penaudio aus Finnland, Final aus Holland gehören zu den speziellen Herstellern von Lautsprechern, jeder mit seinem eigenen Charakter und Philosophie. Zu dieser Gruppe gehören auch die einzigen  Schweizer Hersteller: Die noch jungen Spezialisten von Klangwerk aus Zürich  und Wavecontrol aus Wetzikon.
Der Lautsprecherbau lebt von unterschiedlichen Funktionsprinzipien und ausgeklügelten Gehäusekonstruktionen, welche unter Insidern lebhaft diskutiert werden.  Hochwertige Elektronik wird gezeigt. Audionet Arcam, Moon, Prima Luna und Thule, alles kleinere, spezialisierte Firmen mit Mut zu eigenen Positionen. Mit Denon ist auch ein Big Player mit einer noblen Kette aus seinem breiten Programm für unterschiedlichste Ansprüche anwesend. Ein anderes Thema sind die kabellosen Multiroom-Anlagen von Sonos.


Analog ist immer beliebter
Hochgehalten wird an der Ausstellung auch die analoge Musikwiedergabe, welche sich neuer Beliebtheit erfreut. Mit Clearaudio, Transrotor und Rega sind die wichtigsten Anbieter von hochwertigen Plattenspielern vertreten.


Gänzlich auf Video will man nicht verzichten, SIM2, die italienische Nobelmarke zeigt ihre futuristischen (Rück-) Projektoren. (mc/th)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.