Korean Air bestellt 25 Boeing-Flugzeuge für 5,5 Mrd Dollar

Die Transaktion stelle die bisher grösste Flugzeugbestellung in der koreanischen Luftfahrtsgeschichte dar, teilte Korean Air am Dienstag in Seoul mit. Der Auftrag an den schärfsten Konkurrenten der EADS-Tochter Airbus umfasst 15 Passagier- und 10 Frachtmaschinen, die von 2009 an über einen Zeitraum von zehn Jahren geliefert werden sollen. Der Liefervertrag schliesst zudem eine Option auf acht weitere Flugzeuge ein.


Konkurrenz aus China
Die weltweiten Märkte für Passagierflüge und Luftcargo werden Korean Air zufolge in den nächsten 20 Jahren voraussichtlich jährlich um fünf bis sechs Prozent wachsen. Auch wolle sich Korean Air mit dem Ausbau der Kapazitäten und der Modernisierung seiner Flotte auf die wachsende Nachfrage als Folge der Liberalisierung des Luftfahrtmarkts in China einstellen. Das Unternehmen stecke sich als Ziel, bis 2010 eines der zehn grössten Unternehmen in der Passagierluftfahrt zu werden.


747-400 werden ersetzt
Mit dem Kauf von zehn Langstreckenmaschinen des Typs 777-300ER will Korean Air nach eigenen Angaben die Reihe von 747-400-Passagiermaschinen ersetzen, die derzeit zu Frachtfliegern umgebaut würden. Auch würden vier Passagiermaschinen des Typs Boeing 737-900 und eine des Typs 737-700 hinzukommen. (awp/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.