Krankenversicherten-Karte: Bundesrat verschiebt Einführung auf 2010

Über diese wird mit der Krankenkasse abgerechnet. Auf dieser Karte ist die neue 13-stellige AHV-Nummer aufgedruckt und elektronisch gespeichert. Laut Bundesrat läuft die Umsetzung der neuen AHV-Nummer planmässig. Mehr Zeit benötigt hingegen die Harmonisierung der Stammdaten der Versicherer mit den Personenregistern von Bund, Kantonen und Gemeinden, wie das Departement des Innern (EDI) mitteilte.


Karten-Ausstellung ab 2009
Nach dem Beschluss des Bundesrates müssen die Versicherer die Karte deshalb erst im Laufe des nächsten Jahres ausstellen. Am 1. Januar 2010 sollen dann alle Versicherten im Besitz des Ausweises im Kreditformat sein. Ärzte, Spitäler und Apotheken werden administrative Daten wie Name, Geburtsdatum und AHV-Nummer für die Rechnungsstellung elektronisch einlesen können. Nur auf Wunsch der Versicherten werden auf dem Chip medizinische Daten gespeichert. Sie sind durch einen persönlichen Code geschützt und den Krankenkassen nicht zugänglich. (awp/mc/ps/17)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.