Kudelski kauft französische Medialive

Dies erklärte ein Kudelski-Sprecher am Donnerstag auf Anfrage. Mit der Integration der Medialive-Technologien könne Kudelski das Angebot an Sicherheitslösungen für Pay-TV Betreiber auszubauen, wird Yves Pitton, Senior Vice President Corporate Development der Kudelski-Gruppe, in der Mitteilung von Mittwochabend zitiert. Medialive gehört ab sofort zur Kudelski-Gruppe. Das Unternehmen mit Sitz in Paris wurde im Jahr 2000 gegründet. Es handle sich um ein kleines Unternehmen mit weniger als zehn Mitarbeitenden, welches aber über vielversprechende Technologien verfüge, so der Kudelski-Sprecher.


ZKB sieht keine Auswirkungen auf Kudelski-Aktie
Die ZKB verweist in einem Kommentar darauf, dass Kudelski bereits ein Partner von Medialive sei. Mit der Akquisition dürfte sich der Technologiekonzern weiteres Know-how im Bereich Telekommunikationsnetzwerke aneignen. Die Gesellschaft sei momentan klein und werde daher kaum materiell ins Gewicht fallen. Die Auswirkungen für die Aktie sieht die Bank als neutral.


Bank Vontobel optimistisch
Die Bank Vontobel äusserte sich unterdessen positiv zu den Perspektiven für 2010: Nach einem weiteren Übergangsjahr rechnet der zuständige Analyst aufgrund der abgeschlossenen Migration von Echostar, der Integration von OpenTV und andauerndem Wachstum der zugrundeliegenden Kerngeschäftsbereiche für 2010 mit einem starken Gewinnwachstum bei Kudelski. Der Übergang zum digitalen Fernsehen in Europa sei noch lange nicht abgeschlossen, was für organisches Wachstum viel Spielraum lasse, hiess es weiter.


Hochstufung
Vontobel empfiehlt die Aktie neu zum Kauf (zuvor «Hold») und sieht ein Kursziel von 28 CHF. Die ZKB stuft die Valoren weiterhin mit «Marktgewichten» ein. Die Titel selbst tendieren am Vormittag in einem verhaltenen Gesamtmarkt sehr fest. Bis um 10.50 Uhr rücken die Valoren um 6,7% auf 22,88 CHF vor.&(awp/mc/ps/36)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.