Kunststudenten konzipieren trendige Kurse für Klubschule Migros

Die Kursleitung übernehmen die Kunsthochschulabsolventen selbst. Die Grundidee der Kooperation zwischen der Klubschule Migros und der Zürcher Hochschule der Künste ist so einfach wie überzeugend: Die Klubschule ist auf innovative Kursangebote und kompetente Kurslei-tende angewiesen und die Studierenden der Zürcher Hochschule der Künste profitieren von der Praxiserfahrung im Rahmen ihrer Ausbildung sowie von der Aussicht auf Arbeitsplätze nach Abschluss des Studiums. Das Projekt bietet den Studierenden die Möglichkeit, Angebote zu entwickeln, diese zu vermarkten und direkt als Kursleitende in die Erwachsenenbildung einzusteigen.


Neue Angebote im Bereich Kunst und Design
Die Entwicklungsarbeit war in mehrere Phasen gegliedert. Zuerst recherchierten die Studierenden gesellschaftliche Trends und Entwicklungen im Bildungswesen. Aufgrund der Rechercheergebnisse entwickelten sie Kurskonzepte. Diese wurden inhaltlich verfeinert, konkretisiert und von den Studierenden als Pilotkurse durchgeführt. Aufgrund der positiven Resonanz hat die Klubschule folgende Angebote im Bereich Kunst und Design aufgenommen: – Die kleine Schokoladenfabrik – Licht und Farbe in der Hinterglasmalerei – Phallische Skulptur – Einweggeschirr in Porzellan giessen – Sgraffito – Videoclips – Vom Foto zum Unikat – Mein Warhol für die Wand


Weiterbildung im Wandel
Weiterbildung ist aktuell einem starken Wandel unterworfen. Die Zusammenarbeit mit der ZHdK beweist, dass die Klubschule ihre grosse Tradition und das fundierte Wissen in der Konzeption und Durchführung von Aus- und Weiterbildungen mit Experimentierfreude und Innovationslust zu ergänzen weiss. (klubschule migros/mc/ps)


Anmeldung / Information
www.klubschule.ch , 0844 844 900

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.