Kurszyklus «Konflikte wagen ­- gewaltfrei!»

Der Kurs soll Anregungen und Hilfsmittel geben, um die Konflikte konstruktiv anzugehen. 


Ziel
Wer kennt nicht Situationen, in denen Ärger, Wut, Aggression oder Ohnmacht hochkommen? Konflikte gehören zu uns Menschen. Es geht darum, sie weder zu verdrängen, noch eskalieren zu lassen. Ziel des Trainingszyklus ist es, in praktischen Übungen zu konkreten Konfliktbeispielen unsere eigenen Konfliktmuster zu prüfen und kreative Verhaltensweisen zu entdecken und einzuüben. Ziel ist ein gewaltfreier Umgang mit Konflikten.


Inhalt
Gewaltfreie Konfliktlösung nach dem Konfliktmodell von Pat Patfoort, Dialogfähigkeit, Selbstwert, Umgang mit Gefühlen, Zivilcourage ­ Eingreifen in schwierigen Situationen, Versöhnung.


Teilnehmende
Interessierte Erwachsene, kirchliche Mitarbeitende, Eltern und Personen, die im Bildungs- und Sozialbereich tätig sind


Methodik
Die Methodik ist partizipativ. Die Teilnehmenden bringen aktiv ihre Erfahrungen ein und erarbeiten in Übungen und Rollenspielen neue kreative Verhaltensweisen. Theorie und Praxis ergänzen sich. Eine vielfältige Methodik erlaubt ein ganzheitliches Lernen


Trägerschaft
Evang.-ref. Landeskirche des Kantons Zürich, Fachstelle OeME (Ökumene, Mission und Entwicklung). Die Verantwortung für die inhaltliche Gestaltung und Durchführung liegt beim Forum für Friedenserziehung, dem Deutschschweizer Zweig des Internationalen Versöhnungsbundes (IFOR). Der IFOR setzt ein sich für aktive Gewaltfreiheit in allen Lebensbereichen im Sinne Gandhis und Martin Luther Kings.


Leitung
Die Leitung liegt bei Angela Tsering, sozio-kulturelle Animatorin HFS und langjährige Friedensarbeiterin vom Forum für Friedenserziehung, je nach Anzahl der Teilnehmenden im Team mit einer erfahrenen Co-Leitung des Forum für Friedenserziehung.


Kursteilnahme
Der Zyklus sollte als Ganzes besucht werden, da die einzelnen Kurstage aufeinander aufbauen.


Kosten
Fr 900.- (6 Kurstage); Ermässigung nach Absprache möglich.
Anmeldung bis 7. Oktober 2010 an:
Monika Hein, Tel 044 258 92 37, email: [email protected]
Evang.-ref. Landeskirche, Fachstelle OeME, Hirschengraben 50, 8001 Zürich, www.zh.ref.ch/dekade

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.