LBB: Investitionen von rund 70 Mio CHF bis 2015 geplant

Der Verwaltungsrat der LBB sieht denn auch die grössten Wachstumschancen in einem Verbindungsprojekt mit Arosa. Das Projekt für die Verbindung der Skigebiete sieht einen Ersatz für die Sesselbahn Schwarzhorn mit einer neuen Linienführung Motta-Urdenfürggli vor. Auf der Aroser Seite ist eine Gondelbahn über das Urdentäli vom Urdenfürggli zum Hörnli geplant.


LBB-Aktien werden dekotiert
Die LBB-Aktien sind derzeit noch an der SIX kotiert, werden per 1. September aber dekotiert. Anschliessend soll der Handel über die OTC-X-Handelsplattform erfolgen, die dem Börsengesetz nicht untersteht. Das Unternehmen nannte drei Gründe für die Dekotierung: Das geringe Handelsvolumen, das schlechte Kosten-Nutzen-Verhältnis und den Umstand, dass die wenigsten Schweizer Bergbahnen an der Börse kotiert sind. Zudem habe die Publizität eines börsenkotierten Unternehmens für den Geschäftszweck der Bergbahnen nur geringe Bedeutung. (awp/mc/ps/20)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.