Leclanché: Kapitalerhöhung bringt 31,3 Millionen Franken

Bis Abschluss der Ausübungsfrist für die Kapitalerhöhung am 21.12.2010, 12.00 Uhr, seien Bezugsrechte für 1’111’250 neue Namenaktien ausgeübt worden, teilt der Batterie-Hersteller am Mittwoch mit. Zusammen mit weiteren Titeln, die im Rahmen der Aktienplatzierung gezeichnet worden seien, werde das Unternehmen 1’118’350 neue Namenaktien zu je 28 CHF je Titel herausgeben. Der Streubesitz vergrössere sich dadurch auf rund 60 von bisher ca. 40%, heisst es weiter.


Fortsetzung der Wachstumsstrategie ermöglicht
«Mit dem erfolgreichen Abschluss der Kapitalerhöhung verfügen wir nun über die Finanzmittel, die wir brauchen, um unsere Wachstumsstrategie umzusetzen. Unser Ziel war, mit der Kapitalerhöhung 25 Mio CHF zu erlösen», wird CEO Ulrich Ehmes in der Mitteilung zitiert. «Dass es nun 31,3 Mio CHF geworden sind, ist ein schöner Erfolg.» Die Produktionskapazität soll nun, wie geplant, bis 2012 auf über 1 Mio Zellen pro Jahr erweitert werden.


Handelsaufnahme voraussichtlich am 27 Dezember
Die Lieferung der neuen Aktien gegen Bezahlung des Bezugspreises werde voraussichtlich am 24.12.2010 erfolgen. Die Aufnahme des Handels der neuen und bestehenden Aktien gemäss dem Main Standard der SIX Swiss Exchange sei für den 27.12.2010 vorgesehen, heisst es weiter. (awp/mc/ps/02)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.