Lehman Brothers hat drei potenzielle Käufer für Vermögensverwaltung

Allerdings habe sich die Bank noch nicht definitiv dazu entschieden, die Sparte auch tatsächlich zu verkaufen. Bislang habe das US-Institut, das wie seine Wettbewerber im Zuge der Finanzkrise horrende Verluste gemacht hat, nur verschiedene Optionen geprüft, um sich mit Kapital einzudecken. Dazu gehöre neben dem teilweisen oder gar kompletten Verkauf der Vermögensverwaltung auch die Trennung von den Geschäftsimmobilien, so die «FT» unter Berufung auf Kreise. 


Lehman Brothers: No comment
Deshalb habe Lehman Angebote eingeholt, um das Käufer-Interesse auszuloten. Blackstone und Carlyle seien in diesem informellen Auktionsprozess ausgeschieden. Carlyles Gebot über sieben Milliarden Dollar sei als zu niedrig betrachtet worden. In den Vermögensverwaltungsbereich Lehmans fällt die Fondsgesellschaft Neuberger Berman sowie Beteiligungen an mehreren Hedge Fonds. Die Bank wollte den Bericht der Zeitung gegenüber nicht kommentieren. (awp/mc/ps/12)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.