Lernende spielen in vier Poststellen die Hauptrolle

Nach einer einmonatigen Einarbeitungszeit übernehmen die Lernenden die Verantwortung für ihre Poststelle. Die Post betreibt seit 2008 Lehrlingspoststellen. Auf Zürich Wollishofen und Prilly folgten 2009 Basel Spalen und St. Gallen St. Fiden. Lernende sind in diesen Poststellen für das gesamte Tagesgeschäft verantwortlich: von der Kundenbetreuung über den Verkauf von Markenartikeln bis zur Leitung der Poststelle. Das Konzept hat sich von Beginn weg bewährt und die Post hat entschieden, weitere vier derartige Poststellen einzurichten. Seit Anfang August werden die Poststellen Luzern Hirschengraben, Lugano Cassarate, Chêne-Bourg und Biel Mett ? als erste zweisprachige Lehrlingspoststelle ? von Lernenden geführt. Die Poststelle Biel Mett wird heute mit einem Anlass offiziell eröffnet.


Grosse Verantwortung
In den Lehrlingspoststellen teilen sich acht bis zwölf angehende «Detailhandelsfachleute» alle Aufgaben einer Poststelle. Sie bedienen selbstständig Kunden an den Schaltern, wickeln Postgeschäfte ab und besorgen die administrative Leitung der Poststelle. Zwei bis drei erfahrene Beratende unterstützen die Lernenden vor Ort. Dank der Lehrlingspoststellen können die Jugendlichen bereits sehr früh Verantwortung ? auch in der Führung ? übernehmen und damit ihr Fachgebiet so praxisorientiert wie möglich erfahren.


Gute Erfahrungen
Die bisherigen Erfahrungen mit Lehrlingspoststellen waren durchwegs positiv ? bei den Lernenden und den Kunden. Regelmässig haben die Lernenden ihre Lehre mit Bestnoten abgeschlossen. Dies widerspiegelt sich auch in den Verkaufsresultaten am Schalter, die stets gesteigert werden konnten. Auch von den Kunden haben die Lernenden immer wieder ein positives Echo erhalten. Dies hat viele dieser Lernenden beflügelt. So konnten einige direkt nach der Lehre in Poststellen verantwortungsvolle Aufgaben wie die Führung der Hauptkasse oder die Stellvertretung des Poststellenleiters übernehmen.


Im ganzen Land vertreten
Mit der Lehrlingspoststelle in Lugano Cassarate ist die Post mit dieser Einrichtung nun in drei Sprachregionen vertreten. Aus mehreren Blickwinkeln interessant ist die zweisprachige Lehrlingspoststelle in Biel Mett. Die Jugendlichen werden dort nicht nur in allen Aufgaben einer Poststelle Erfahrungen sammeln, sondern täglich Kunden in Französisch und in Deutsch bedienen und so Sprachkompetenzen entwickeln. Die drei weiteren Eröffnungsanlässe finden am 2. September in Luzern (Luzern Hirschengraben), am 10. September in Lugano Cassarate und am 24. September in Chêne-Bourg statt. (post/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.