Looser Holding verzeichnet profitables Wachstum

Diese positive Entwicklung erhöht die Gewinnerwartung für das Gesamtjahr 2007 um 10-15 Prozent gegenüber bisherigen Markterwartungen.


Operatives Ergbenis um 43,1% gesteigert
Inneres Wachstum, die Akquisition der Prüm-Garant Gruppe und die Veräusserung von nicht-betrieblichen Liegenschaften sowie verschiedene, ausserordentliche Einmaleffekte im Zusammenhang mit der Unternehmenssteuerreform in Deutschland beeinflussten den Geschäftsgang der Looser Holding AG in den ersten neun Monaten positiv. Per 30. September 2007 stieg der Nettoumsatz gegenüber Vorjahr um 38.1 Prozent auf 290.3 Mio. Schweizer Franken. Bereinigt um die Akquisition der Prüm-Garant Gruppe beläuft sich das innere Wachstum der Gruppe auf 7.7 Prozent. Das operative Ergebnis (EBITDA) liegt bei 43.6 Mio. Schweizer Franken, was einer Zunahme von 43.1 Prozent gegenüber Vorjahr entspricht. Ohne die Akquisition der Prüm-Garant Gruppe und ohne den Gewinn aus dem Verkauf von nicht-betrieblichen Liegenschaften liegt der EBITDA der Looser Gruppe bei 30.3 Mio. Schweizer Franken und somit auf Vorjahresniveau. Die EBITDA-Marge liegt nach Bereinigung der ausserordentlichen Gewinne aus dem Verkauf von nicht-betrieblichen Liegenschaften bei 13.7 Prozent und damit leicht unter Vorjahr (14.5 Prozent). Der Konzerngewinn vor Minderheitsanteilen stieg überproportional um 80.8 Prozent auf 25.9 Mio. Schweizer Franken an.


Ist-Zustand lässt positiven Ausblick zu
Die Nettoverschuldung wurde im 3. Quartal um 27.6 Mio. Schweizer Franken auf 217.3 Mio. Schweizer Franken abgebaut und soll bis zum Jahresende weiter abgebaut werden. Der Gewinn je Aktie liegt nach neun Monaten bei 10.24 Schweizer Franken, wobei die Gewinnaussichten für das Gesamtjahr gegenüber früheren Einschätzungen um 10-15 Prozent erhöht werden. Aufgrund derzeit positiver Rahmenbedingungen in den Absatzmärkten rechnet die Konzernleitung für das gesamte Geschäftsjahr mit einem Nettoumsatz von über 400 Mio. Schweizer Franken und einer EBITDA-Marge in der Grössenordnung zwischen 13 bis 14 Prozent. Auch im Geschäftsjahr 2008 setzt die gesamte Looser Gruppe auf starkes Wachstum. Die Konzernleitung rechnet bei konstanten Margen mit einem Wachstum in der Grössenordnung von 25 Prozent.


Stabiles Wachstum bei Coatings
Der Geschäftsbereich Coatings erwirtschaftete in den ersten neun Monaten einen Nettoumsatz von 158.2 Mio. Schweizer Franken, was einem Zuwachs gegenüber Vorjahr von 7.6 Prozent entspricht. Das operative Ergebnis auf EBITDA-Stufe beläuft sich auf 17.7 Mio. Schweizer Franken (Vorjahr: 17.1 Mio. Schweizer Franken) oder 11.2 Prozent des Nettoumsatzes (Vorjahr: 11.6 Prozent). Umsatzwachstum wurde wiederum in sämtlichen Geschäftsfeldern realisiert. Trotz stark steigender Rohstoffpreise sowie Personalaufbau im Bereich Verkauf und F & E konnte die EBITDA-Marge gehalten werden.


Industrial Services mit gestärktem Wachstum
Im Geschäftsbereich Industrial Services mit den Unternehmen Condecta Gruppe und Single Temperiertechnik GmbH – ohne die neu akquirierte Prüm-Garant Gruppe – stieg das Umsatzwachstum gegenüber Halbjahreszahlen weiter an. Der Nettoumsatz wurde um 7.9 Prozent gegenüber Vorjahr auf 68.1 Mio. Schweizer Franken gesteigert. Das innere Wachstum bei der Condecta Gruppe liegt bei 6.8 Prozent, bei der Single Temperiertechnik GmbH bei 9.2 Prozent. Das operative Ergebnis, gemessen am EBITDA, beläuft sich auf 19.3 Mio. Schweizer Franken, was 28.4 Prozent des Nettoumsatzes entspricht. Bereinigt um den Veräusserungsgewinn von nicht-betrieblichen Liegenschaften liegt der EBITDA mit 15.5 Mio. Schweizer Franken oder 22.8 Prozent des Nettoumsatzes praktisch auf Vorjahresniveau. Die starken Umsätze im Bereich des Stammgeschäftes der Single Temperiertechnik GmbH sowie im Industriebereich bei der Condecta Gruppe konnten die schwächeren Umsätze bei den Anwendungen für die Halbleiterindustrie kompensieren.


Prüm-Garant Gruppe im Plus
Die per 31. Mai 2007 akquirierte Prüm-Garant Gruppe ist in der Konzernrechnung per 30. September 2007 mit vier Monaten enthalten. Der Beitrag zum Nettoumsatz in der Konzernrechnung beläuft sich auf 39.1 Mio. Euro bei einer EBITDA-Marge von 14.9 Prozent. Damit hat die Prüm-Garant Gruppe die hohen Erwartungen erfüllt und einen positiven Gewinnbeitrag generiert. Gegenüber Vorjahr steigerte die Prüm-Garant Gruppe den Umsatz um 12.2 Prozent auf 91.8 Mio. Euro und ist damit wesentlich stärker gewachsen als der Türenmarkt in Deutschland. Die Kaufpreisallokation und demzufolge die Bewertung der erworbenen immateriellen Vermögenswerten und deren Amortisationsdauer wurde im 3. Quartal abgeschlossen. In der Konzernrechnung per 30. September 2007 wurde der EBIT der Looser-Gruppe mit einer Amortisation in der Höhe von 1.3 Mio. Euro belastet. Für das gesamte Geschäftsjahr 2007 rechnet die Gruppenleitung mit einer Belastung aus Amortisationen auf immateriellen Vermögenswerten infolge der Akquisition der Prüm-Garant Gruppe von 2.1 Mio. Euro.



(Looser/mc/hfu)




Über die Looser Holding AG:
Die Looser Holding AG ist eine international tätige Industrieholdinggesellschaft mit Sitz in Arbon (CH). Die Unternehmensgruppe ist in den Geschäftsbereichen Coatings und Industrial Services tätig. Rund 1600 Mitarbeitende sind in 20 operativen Gesellschaften in Europa und Asien für die Gruppe tätig. Die Namenaktien der Looser Holding AG sind an der BX Berne eXchange kotiert. Eine Kotierung an der SWX ist für das erste Semester 2008 vorgesehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.