Lucent-Gewinn stagniert im vierten Quartal – Über Erwartungen

Damit übertraf der Konzern, der sich mit dem französischen Branchenkonkurrenten Alcatel zusammenschliessen will, aber dennoch die Erwartungen der Analysten deutlich. Vorbörslich gewann die Aktie mehr als vier Prozent.  Lucent hofft, dass nach der Genehmigung durch die Aktionäre beider Gesellschaften im September der Zusammenschluss bis zum Jahresende 2006 vollzogen wird. Es steht noch eine endgültige Genehmigung aus Washington aus. Lucent-Chefin Patricia Russo betonte, die Integrationsplanung mache ausgezeichnete Fortschritte.


Gewinn je Aktie fiel auf 11 Cent
Lucent setzte im Schlussquartal des abgelaufenen Geschäftsjahres 2,6 Milliarden Dollar (2,1 Mrd Euro) um oder fünf Prozent mehr als in der entsprechenden Vorjahreszeit. Der Quartalsgewinn betrug 371 (Vorjahresvergleichszeit: 372) Millionen Dollar oder unverändert sieben Cent je Aktie. Die Wall Street hatte allerdings nur mit einem Quartalsgewinn von vier Cent je Aktie gerechnet.  Der Jahresgewinn sackte auf 527 Millionen Dollar ab gegenüber 1,2 Milliarden Dollar im Vorjahr. Der Gewinn je Aktie fiel auf elf (24) Cent. Der Jahresumsatz schrumpfte von 9,4 auf 8,8 Milliarden Dollar. (awp/mc/gh)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.