Lufthansa legt bei Passagieren und Fracht zu

Einschliesslich ihrer Töchter Swiss, Austrian Airlines (AUA) und British Midland (BMI) beförderte die Lufthansa 8,86 Millionen Fluggäste. Weil der Ableger AUA ein Jahr zuvor noch nicht in den Konzernzahlen enthalten waren, fällt der Anstieg hier mit 21 Prozent besonders stark aus.


Fracht-Nachfrage zieht weiter an
Die Frachttochter Lufthansa Cargo spürte ebenfalls die weiter anziehende Nachfrage. Sie transportierte 161.000 Tonnen Fracht und Post, ein Zuwachs von 19 Prozent. Die Frachtauslastung verbesserte sich um 5,6 Prozentpunkte auf 70,7 Prozent. Konzernweit kam die Lufthansa auf 180.000 Tonnen Luftfracht und Luftpost, ein Plus von 20,1 Prozent. (awp/mc/ps/15)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.