LUKB steigert Konzerngewinn im ersten Quartal erneut

Der Bruttogewinn erhöhte sich um 8,2% auf 60,4 Mio CHF. D ie Wertschriften- und Treuhandanlagen erhöhten sich in der Berichtsperiode um 5,3% auf 21,1 Mrd CHF. Ein Drittel des Zuwachses (rund 300 Mio CHF) sei dabei auf Nettoneugeld zurückzuführen, heisst es in einer Mitteilung.


Erfolg auf der ganzen Linie
Sowohl der Erfolg aus dem Zinsgeschäft, der um 2,1% auf 69,7 Mio CHF stieg, als auch der Erfolg aus dem Kommissions- und Dienstleistungsgeschäft (+9,5% auf 32,8 Mio CHF) und das Handelsergebnis (+12,5% auf 7,6 Mio CHF) lagen im ersten Quartal 2005 über den Werten des Vorjahres. Der Geschäftsaufwand verminderte sich um 1,7% auf 51,5 Mio CHF, dies bei stabilem Personalaufwand, tieferem Sachaufwand und der aufgrund der Abrechnungsformel höheren Abgeltungen für die Staatsgarantie.


Besseres Konzernergebnis erwartet
Angesichtes der aktuellen Geschäftsentwicklung rechnet die LUKB für das Gesamtjahr 2006 mit einem gegenüber dem Vorjahr verbesserten Konzernergebnis. (awp/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.