Manor Gruppe realisiert Umsatz entsprechend den Erwartungen

Die Warenhauskette Manor hat einen Umsatz von CHF 2,985 Milliarden realisiert und konnte somit das Ergebnis von 2008 erreichen. Mit diesem Resultat und einem Marktanteil von 59 Prozent bestätige Manor ihre Führungsposition im Warenhaussektor, heisst es in einer Medienmitteilung.


Umsatzplus von 2 % im Modebereich
Die Sparten Mode, modische Accessoires sowie Parfümerie, Schmuck und Eigenmarken aus dem Textilbereich verzeichneten eine erfreuliche Zunahme von fast 2 %. Manor führt die Steigerung ist auf die Markenstrategie sowie auf die Entwicklung der Lifestyle-Eigenmarken zurück, die vor zwei Jahren lanciert wurden.


Minus in den Bereichen Multimedia und Sport
Im Gegensatz dazu verzeichneten die Sektoren Multimedia und Sport einen Umsatzrückgang von 3.5%. Grund dafür sind Preissenkungen für Multimedia-Artikel sowie die starken Sportartikelverkäufe anlässlich der Fussball Euro 2008 im Vorjahr. Die Internetverkäufe in der Sparte Spielzeug haben sich im Vergleich zum Vorjahr verdreifacht. Die Umsätze schnellten vor allem während der Festtage zum Jahresabschluss in die Höhe.


Filiale in Moutier geschlossen
Aufgrund der Schliessung der Filiale in Moutier umfasst die Manor- Warenhauskette per Ende 2009 noch 71 Warenhauser – gegenüber 72 im Vorjahr.


Fly 1,7 % hinter Umsatzwerten von 2008
Die Möbelkette Fly erzielte 2009 einen Umsatz von CHF 136,0 Millionen, was einer Abnahme von 1.7% entspricht. Die Möbelkette zählt heute 20 Verkaufsstellen – das sind gleich viele wie im Vorjahr.


Athleticum legt deutlich zu
Die Sportkette Athleticum hat 2009 einen Umsatz von CHF 214 Millionen realisiert. Dies entspricht einer Zunahme von 4.2%. Die Kette umfasst gegenwärtig 25 Verkaufsstellen. (Manor/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.