Marks & Spencer verlangsamt Umsatzrückgang in UK

Für den Marks & Spencer-Konzern, der nun schon acht Quartale in Folge ein Minus aufweist, ist es der geringste Rückgang in zwei Jahren.


Margenziele für Gesamtjahr angehoben
Das Traditionshaus kämpft schon seit geraumer Zeit mit der Konsumunlust der Verbraucher, die durch die Krise noch verstärkt wird. Der Konzern versucht dem mit Kosteneinsparungen und einem besser geplanten Einkauf gegenzusteuern. Nach dem besser als erwartet verlaufenen Quartal hob Marks & Spencer seine Margen-Ziele für das Gesamtjahr an. Konzernchef Stuart Rose bleibt aber dennoch vorsichtig. Die Verbraucher schienen mehr Zuversicht zu haben, räumte er ein. Marks & Spencer hat aus seiner Sicht dennoch einiges vor sich. 2010 werde ein schwieriges Jahr werden, sagte er. (awp/mc/ps/12)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.