Massnahmen der US-Notenbank stützen Ölpreise

Die Ankündigung der US-Notenbank am Mittwoch zum Kauf von US-Staatsanleihen habe auch die Stimmung an den Ölmärkten verbessert, sagten Händler. Zeitweise war der Preis für US-Öl bis auf 49,83 Dollar geklettert. Die weitreichenden Massnahmen der US-Notenbank dürften nach Einschätzung von Beobachtern die Wirtschaft stützen und so auch die Nachfrage nach Rohöl wieder steigern.


Preis für OPEC-Öl gestiegen
Der Preis für Rohöl der Organisation erdölexportierender Länder (OPEC) ist gestiegen. Nach Berechnung des OPEC-Sekretariats vom Donnerstag kostete ein Barrel (159 Liter) am Mittwoch 45,64 US-Dollar und damit 0,93 Dollar mehr als am Dienstag. Die OPEC berechnet ihren täglichen Korbpreis auf der Basis von zwölf wichtigen Sorten des Kartells. (awp/mc/ps/03)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.