Mehr Werbung im August – Printmedien profitieren nicht

Im Juli hatte der Werbemarkt noch um 1,0% nachgegeben. Die Mediengruppe «Tages-, reg. Wochen- + Sonntagspresse» verzeichnet mittlerweile seit Anfang Jahr Einbussen bei der Werbung von brutto 85 Mio CHF im Vergleich zur Vorjahrsperiode.


Deutlich mehr Werbung für Autos
Mehr geworben wurde im August besonders für Fahrzeuge (+knapp 46%). Vor allem für Mittelklasse- und Kleinwagen, aber auch für Sport-Geländewagen (SUV) erschien mehr Werbung, wie Media Focus schreibt.


Intensive Werbung für Laptops
Auch das Segment IT legte deutlich (+30%) zu, dies weil namentlich Laptops stärker beworben wurden. Deutlich mehr Werbung registrierte Media Focus auch in den Segmenten Energie, Gemeinnützige Kampagnen und Politische Kampagnen sowie Pharma.


Deutlich weniger Werbung für Uhren
Am deutlichsten nach gab die Werbeaktivität für Uhren/Schmuck (-43%), dies vor allem aufgrund des Rückgangs bei der Uhrenwerbung.


Media Focus stellt monatlich eine sogenannte Brutto-Werbestatistik zusammen. Das heisst, sämtliche Werbeschaltungen werden zu den offiziellen Tarifen des Werbeträgers – Zeitung, Plakat, Kino usw. – bewertet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.