Micronas: Ausschüttung an Aktionäre geplant

Vorerst plant Micronas keine neuen Zukäufe. «Das Produktportfolio ist gut abgerundet», führte Kalsbach hierzu aus. Allerdings ist er überzeugt, dass es zu Entwicklungen kommen werde, in denen die Gruppe entscheiden müsse, ob neue Technologien selber entwickelt oder zugekauft werden sollten.


Aktien an der Börse Frankfurt dekotiert
Per Ende Jahr hat Micronas ihre Aktien an der Börse Frankfurt dekotieren lassen, so dass die Micronas-Valoren nur noch an der SWX Swiss Exchange gelistet werden. Der Entscheid für ein Doppellisting sei nicht falsch gewesen, ist CEO Wolfang Kalsbach überzeugt. «Wir haben mit der Kotierung in Frankfurt unter deutschen Anlegern und Analysten die nötige Aufmerksamkeit erhalten», meinte er. Wenn grössere Pakete geschnürt würden, konzentriere sich der Handel indes auf die Schweiz, was den Entscheid zur Dekotierung erkläre. (awp/mc/gh)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.