Millionenbusse für Southwest Airlines wegen Sicherheitsverstössen

Die Flugzeuge vom Typ Boeing 737 seien zwischen Juni 2006 und März 2007 auf insgesamt rund 59.800 Flügen unterwegs gewesen, ohne dass sie wie vorgeschrieben auf mögliche Risse untersucht worden seien, teilte die US-Luftaufsichtsbehörde FAA am Donnerstag (Ortszeit) mit. Laut US-Medien handelt es sich um das höchste Bussgeld der Behörde gegen eine Fluggesellschaft seit zwei Jahrzehnten.


Regeln missachtet
«Die FAA geht gegen Southwest Airlines vor, weil sie Regeln missachtet haben, die Passagiere und Besatzung schützen sollen», teilte FAA-Sprecher Nicholas Sabatini mit. Die Behörde erwarte, dass die Luftfahrtindustrie sich an alle Vorschriften halte und Fehler korrigiere. Southwest Airlines hat den Angaben zufolge 30 Tage Zeit, auf die Verhängung des Bussgeldes zu reagieren. (awp/mc/gh)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.