Mobimo: Markante Gewinnsteigerung – neuer CEO

Der Erfolg aus Promotion und Verkauf konnte gegenüber der Vorjahresperiode mehr als verdoppelt werden, wie Immobiliengesellschaft am Donnerstag bekannt gab. Das Betriebsergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) konnte um 39 % auf CHF 41 Mio. gesteigert werden. Der Gewinn vor Steuern wurde um 40 % auf 33 Mio. und nach Steuern um 39 % auf CHF 26 Mio. erhöht. Der operative Gewinn nach Steuern exkl. Neubewertung hat um 37 % zugelegt und beträgt CHF 20 Mio. Der im Gewinn enthaltene Erfolg aus Marktwertanpassungen der Liegenschaften von CHF 9 Mio. ist mit CHF 1 Mio. auf Einwertungsgewinne bei neu erworbenen Liegenschaften zurückzuführen. Das gesamte Immobilienportfolio zeigt in der Berichtsperiode einen wertgewichteten Zuwachs von CHF 81 Mio. oder 6 % auf CHF 1 430 Mio.


Eigenfinanzierungsgrad bei 56 Prozent
Die Restlaufzeit der Finanzverbindlichkeiten beträgt 7,1 Jahre. Die durchschnittlichen Zinskosten beliefen sich in der Berichtsperiode im Vergleich zum Geschäftsjahr 2007 unverändert auf 3,6 %. Der Eigenfinanzierungsgrad beziffert sich am Ende der Berichtsperiode auf hohe 56 %. Die Eigenkapitalrendite beträgt 6,6 % bzw. 5,0 % vor Neubewertungseffekt. Der innere Wert der Aktie wird am Ende der Berichtsperiode, vor der Ausschüttung von CHF 9 pro Aktie durch Nennwertreduktion, mit CHF 185.02 gegenüber CHF 178.95 per 31. Dezember 2007 ausgewiesen.


Ergänzung des Portfolios mit Anlageliegenschaften
Seit dem 1. Januar 2008 führen wir das bisher extern vergebene kaufmännische Gebäudemanagement intern. Durch diese organisatorische Massnahme streben wir eine deutliche Optimierung im Bewirtschaftungsprozess an. Der Erfolg aus Vermietung (Mieterträge abzüglich Eigentümerlasten) konnte um 11 % auf CHF 28 Mio. gesteigert werden, wobei der Mietertrag um 6 % auf CHF 32 Mio. zunahm. Der direkte Aufwand für vermietete Liegenschaften beträgt 13 % des Ertrages aus Vermietung von Anlageliegenschaften gegenüber 17 % in der Vorperiode. Dieser markante Rückgang ist begründet mit dem Wegfall der externen Bewirtschaftungskosten. Dem gegenüber steht ein höherer Personal- bzw. Betriebskostenaufwand aus dem Insourcing des kaufmännischen Gebäudemanagements. Mittelfristig erwarten wir jedoch einen Rückgang bei den Verwaltungskosten für das Portfolio.


Fortschritte bei der Realisierung von Wohneigentum
Die stichtagbezogene Leerstandsquote bei den Anlageobjekten beträgt 6,6 % im Vergleich zu 6,4 % per 31. Dezember 2007. Die Anlageliegenschaften bestehen aus 88 % Geschäfts- und 12 % Wohnliegenschaften. In der Berichtsperiode konnte die Wohnliegenschaft Zürich, Katzenbachstrasse 239 zu einem Kaufpreis von CHF 4 Mio. erworben werden. Ferner fand im April 2008 die Eigentumsübertragung des Baulands für die Erstellung des Mobimo Towers für rund CHF 37 Mio. statt. In der Berichtsperiode wurden keine Devestitionen getätigt. Der Erfolg aus Verkauf Promotion liegt mit CHF 11 Mio. wie erwartet deutlich über dem Ergebnis des Vorjahres von CHF 4 Mio. Zahlreiche Bauprojekte sind nun in der Realisierungsphase und der Abverkauf von Wohneigentum entwickelt sich gut.


Ausblick
Durch Zukäufe konnten im Juli zwei qualitativ gute Geschäftsliegenschaften zu einem Kaufpreis von insgesamt CHF 18 Mio. in den Anlagebestand aufgenommen werden. Der Wohneigentumsmarkt Schweiz ist weiterhin attraktiv und liquid. Die Preise bei den Eigentumswohnungen und den Einfamilienhäusern tendieren an durchschnittlichen Lagen allerdings seitwärts. Bedingt durch die hohe Produktionsmenge an Wohnraum in der Schweiz, zeichnen sich aber an weniger attraktiven Standorten erste Absorptionsschwierigkeiten ab. Deswegen konzentriert sich Mobimo nach wie vor auf gute Lagen, primär im engeren Wirtschaftsraum Zürich, um hohe Risiken zu vermeiden. Trotz der weiterhin guten Nachfrage und der verstärkten Vermarktungsanstrengungen stellen wir einen erhöhten Zeitbedarf für die Absorption im Verkauf von Stockwerkeigentum fest.


Rochaden im Management
Per 1. Oktober 2008 wechselt der bisherige CEO Paul Schnetzer in den Verwaltungsrat. Auf diesen Zeitpunkt tritt sein Nachfolger Dr. Christoph Caviezel in unser Unternehmen ein und übernimmt gleichzeitig die operative Führung der Gesellschaft. Für die Leitung des Promotionsgeschäftes ist ab 1. Oktober 2008 Andreas Hämmerli verantwortlich. Der bisherige Abteilungsleiter der Promotion, Peter Grossenbacher, hat im Juni 2008 anstelle von Dr. Matthias Streiff die Führung des Bereiches Portfolio Managements übernommen. Andreas Hämmerli und Peter Grossenbacher sind beide neu Mitglieder der Geschäftsleitung der Mobimo Verwaltungs AG. (mobimo/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.