Murdoch darf BSkyB komplett übernehmen

Die in den USA ansässige News Corp. hält bereits knapp 40 Prozent des TV-Netzwerkes BSkyB. Nun sollen die restlichen rund 60 Prozent übernommen werden. Ein Veto kann aber noch aus Grossbritannien kommen. Dort prüfen die zuständigen Behörden, ob das Vorhaben mit der britischen Medienvielfalt vereinbar sei, schrieb die Kommission.


«Wettbewerbsfördernder Zusammenschluss»
«Dieser Zusammenschluss wird dem Wettbewerb im Vereinten Königreich ganz bestimmt nicht abträglich sein», sagte EU- Wettbewerbskommissar Joaquín Almunia. «Die Folgen für die britische Medienlandschaft stehen auf einem anderen Blatt und müssen von den britischen Behörden geprüft werden.» In Grossbritannien kontrolliert News Corporationbereits drei führende Zeitungen, «The Times», «The Sun» und «News of the World». (awp/mc/ps/22)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.