Neuer CFO bei Kempinski

Zu seinen Aufgaben zählen, das Reporting und die Finanz-Systeme fortlaufend zu verbessern. Zudem wird er die treibende Kraft sein, wenn es darum geht, die Effizienz in den Finanz- und IT-Abteilungen auf Unternehmens-, Regional- und Hotel-Ebene zu steigern. Weiter wird er sicherstellen, dass jede Abteilung als interner Geschäftspartner agiert.


An 26 Hoteleröffnungen beteiligt
Vor seinem Antritt bei Kempinski war Lubbe als Vice President Financial Shared Service für Hyatt Corporation in Chicago tätig. Während seiner 27-jährigen Erfahrung in der internationalen Hotellerie lebte und arbeitete Lubbe in Deutschland, der Schweiz, den USA und in Südafrika. In seiner bisherigen Karriere war er an 26 Hoteleröffnungen beteiligt. Als gebürtiger Südafrikaner spricht Lubbe Englisch und Afrikaans und hat Grundkenntnisse in Französisch und Deutsch.


(Kempinski/mc/hfu)





Kempinski:
Die Marke Kempinski wird weltweit von einer wachsenden Kollektion an charakteristischen Hotels repräsentiert. Europas älteste Luxushotelgruppe Kempinski hat sich ihren Ruf aufgrund der Überzeugung erworben, dass Exklusivität und Individualität die Grundlage für wahren Luxus darstellen. Zudem erweitern neue Hotels und Resorts in Europa, dem Nahen Osten, in Afrika und Asien ständig das Portfolio. Während diese Wachstumsphase die Stärke und den Erfolg der Marke Kempinski reflektiert, wird die Kollektion limitiert bleiben, um Exklusivität und Individualität zu wahren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.