Nobel Biocare/MPA: Neue Dokumentation zu Implantaten genügt zum grössten Teil

Die Änderungen an der Gebrauchsanweisung für die Dentalimplantate NobelDirect und NobelPerfect würden die Anforderungen zum grössten Teil erfüllen, teilt die Schwedische Medical Products Agency (MPA) am Freitag mit. Bevor der Fall jedoch abgeschlossen werde, warte man auf die Resultate der dreijährigen Studie von Nobel Biocare zu den Dentalimplantaten.


Langjährige Streitigkeiten
Die Streitigkeiten um NobelDirect sind von langer Natur: Im Mai 2005 forderten zwei Schwedische Professoren Nobel Biocare erstmals auf, das umstrittene Produkt vom Markt zu nehmen, da das Implantat zu übermässigem Knochenschwund führe. Daraufhin hat sich die MPA mit dem Fall befasst und anfangs Februar 2006 entschieden, dass NobelDirect weiterhin vertrieben werden dürfe. Die Behörde sah keinen Grund für ein Marktverbot, verlangte jedoch dass bestimmte Änderungen in der Dokumentation vorgenommen werden müssen. (awp/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.