Novartis: Tasigna schneidet im Vergleich zu Glivec gut ab

Vor rund zwei Wochen gab Novartis bekannt, dass Tasigna den primären Endpunkt in einer ersten, zulassungsrelevanten direkten Vergleichsstudie mit Glivec PH+ CML erreicht habe. Das Medikament zeigte schnellere und bessere Ergebnisse als Glivec, hiess es damals.


Gut verträglich und effizienter als Glivec
Wie der Pharmakonzern nun anlässlich des Jahrestreffens der American Society of Hematology (ASH) in New Orleans mitteilt, habe sich Tasigna im Rahmen der Studie als gut verträglich erwiesen. Auch in Sachen Effizienz habe sich Tasigna in allen Belangen Glivec überlegen erwiesen.


Weltweite Zulassungsanträge geplant
Novartis plant, weltweit Zulassungsanträge für Tasigna als Erstlinienbehandlung bei neu diagnostizierter PH+ CML einzureichen. Das Medikament ist heute bereits in mehr als 80 Ländern zur Therapie von CML zugelassen, jedoch nur für Patienten, die gegenüber bestehenden Therapieformen resistent sind oder diese nicht vertragen. (awp/mc/pg/25)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.