OECD erwartet Rezession in Eurozone und USA

Nach jüngsten Schätzungen der OECD wird die Wirtschaft in den USA und in der Eurozone bis zum dritten Quartal des kommenden Jahres schrumpfen. Allein im laufenden Quartal rechnet die OECD im Euroraum mit einem Minus von 1,0 Prozent. Für die USA wird ein Minus von 2,8 Prozent prognostiziert. Die Arbeitslosenquote in der Eurozone könnte nach OECD-Berechnungen im Jahr 2010 auf 9,0 Prozent steigen. In diesem Jahr werde sie voraussichtlich bei 7,4 Prozent liegen. In den USA wird in diesem Zeitraum mit einem Anstieg der Arbeitslosenquote um 1,8 Prozentpunkte auf 7,5 Prozent gerechnet.


Prognosen mit einem hohen Mass an Unsicherheit
Für 2009 rechnet die OECD mit einem Schrumpfen der Wirtschaft in der Eurozone um 0,5 Prozent. In den USA werde die wirtschaftliche Aktivität um 0,9 Prozent zurückgehen. OECD-Konjunkturexperte Jorgen Elmeskov betonte, allen Berechnungen liege ein hohes Mass von Unsicherheit zugrunde. In der OECD mit Sitz in Paris sind 30 Industriestaaten und die Europäische Kommission zusammengeschlossen. (awp/mc/ps/15)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.