OECD: Eurozone und USA rutschen in Rezession – Prognosen stark gesenkt

Damit wurden die ursprünglichen Prognosen deutlich gesenkt. Die Risiken seien eingetreten. Die Finanzkrise habe sich rasch auf den Rest der Welt ausgebreitet. Die Unsicherheiten für die Prognosen seien zudem aussergewöhnlich hoch.


Wirtschaft in Europa sinkt 2009 um 0,6 %, USA um 0,9 %
Nach jüngsten Schätzungen der OECD wird die Wirtschaft in den USA und in der Eurozone bis in das kommenden Jahr hinein schrumpfen. Für 2009 rechnet die OECD nun mit einem Schrumpfen der Wirtschaft in der Eurozone um 0,6 Prozent, nach einem Wachstum von 1,0 Prozent 2008. 2010 dürfte sich die Wirtschaftsleistung dann um 1,2 Prozent erhöhen. In den USA werde die wirtschaftliche Aktivität 2009 um 0,9 Prozent zurückgehen, nach einem Wachstum von 1,4 Prozent 2008. Für Deutschland wird für 2009 ein Rückgang um 0,8 Prozent prognostiziert und in Japan von 0,1 Prozent. Für die gesamte OECD ergebe sich damit ein Rückgang um 0,4 Prozent, nach einem Wachstum von 1,4 Prozent 2008.


Eurozone-Arbeitslosenquote bis 2010 möglicherweise bei 9 %
Viele OECD-Volkswirtschaften befänden sich bereits in oder stünden am Rande einer langwierigen Rezession, wie sie seit Beginn der 1980er Jahre nicht aufgetreten sei, hiess es. Die Arbeitslosenquote in der Eurozone könnte nach OECD-Berechnungen im Jahr 2010 auf 9,0 Prozent steigen. In diesem Jahr werde sie voraussichtlich bei 7,4 Prozent liegen und 2009 bei 8,6 Prozent. In den USA wird in diesem Zeitraum mit einem Anstieg der Arbeitslosenquote um 1,8 Prozentpunkte auf 7,5 Prozent gerechnet.


OECD fordert zusätzliche Massnahmen zur Stimulierung der Wirtschaft
Die OECD fordert vor dem Hintergrund des steilen Abschwungs zusätzliche Stimulierungsmassnahmen. Dabei sei insbesondere die Fiskalpolitik gefordert, da der Spielraum für weitere Leitzinssenkungen und damit eine geldpolitische Lockerung in manchen Ländern begrenzt sei. Die Massnahmen sollten aber rasch wieder abgebaut werden, wenn sich die Wirtschaft wieder erhole. (awp/mc/pg/16)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.