Ölpreis leicht gesunken

Der Preis für ein Barrel der Nordseesorte Brent sank um 27 Cent auf 58,76 Dollar.


Die Signale für eine Abschwächung der US-Wirtschaft halten Händlern zufolge den Ölpreis weiterhin unter Druck. Ein geringeres Wirtschaftswachstum dürfte auch die Nachfrage nach Rohöl dämpfen.


Warten auf US-Lagerbestände
«Die Marktstimmung ist nicht gut. Preise über 60 Dollar sind vor diesem Hintergrund kaum vorstellbar», sagte Stratege Tetsu Emori von Mitsui Bussan Futures. Vor der Veröffentlichung der wöchentlichen US-Lagerbestände am Nachmittag hielten sich einige Teilnehmer zurück, hiess es am Markt. Experten rechnen mit einem kräftigen Anstieg der Öllagerbestände. (awp/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.