Ölpreise erholen sich etwas von starken Vortagesverlusten

Am Morgen habe an den Ölmärkten eine leichte Erholung nach dem Preisrutsch vom Vortag eingesetzt, hiess es von Händlern. Auslöser für die starken Verluste sei ein Anstieg des Dollar auf den höchsten Wert seit sieben Monaten gewesen. Kursgewinne beim Dollar sorgen häufig für sinkende Ölpreise. Auf den Weltmärkten wird Rohöl in Dollar gehandelt. Im weiteren Handelsverlauf dürften wichtige Konjunkturdaten aus den USA in den Fokus der Anleger rücken, hiess es von Experten. Am Nachmittag werden in den USA die Arbeitsmarktdaten für Januar veröffentlicht. (awp/mc/ps/03)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.