Ölpreise erholen sich mit der Aussicht auf starke OPEC-Förderkürzung

Der Preis für Rohöl der Nordseesorte Brent verteuerte sich um 74 Cent auf 45,41 Dollar. «Die Ölpreise sind nach dem Preisrutsch von über zehn Prozent zur Wochenmitte nach überraschend hohen US-Ölreserven wieder auf Erholungskurs», sagte ein Händler. Er begründete den Preisanstieg mit der Aussicht auf die stärkste Kürzung der Fördermenge der Organisation Erdöl exportierender Länder (OPEC), die das Kartell jemals vorgenommen hat. Vor allem die Kürzung der Liefermenge durch das wichtigste OPEC-Mitglied Saudi-Arabien sorgte für Schlagzeilen. Der grösste Ölförderstaat der Welt hatte zuletzt Kunden in Asien über geringere Liefermengen informiert.


OPEC-Korbpreis fällt auf 42,13 Dollar
Der Korbpreis für die zwölf Rohölsorten der Organisation Erdöl exportierender Länder (OPEC) ist am Donnerstag um 3,62 USD auf 42,13 USD je Barrel gesunken. Wie die OPEC-Nachrichtenagentur Opecna am Freitag weiter mitteilte, hatte der Korbpreis am Mittwoch bei 45,75 USD/Barrel gelegen. (awp/mc/ps/06)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.