Ölpreise geben nach

Dies verlautete aus Händlerkreisen. Die Rettung des finanziell angeschlagenen Euro-Staates habe zwar zunächst für Erleichterung gesorgt, diese habe sich aber recht schnell verflüchtigt. Als Grund wurde genannt, dass bislang kaum Details zu dem Rettungsplan bekannt sind. Auch die hohen Haushaltsdefizite in Griechenland, Portugal und Spanien bereiteten unverändert Sorgen.


Opec leicht teurer
Der Preis für Rohöl der Organisation Erdöl exportierender Länder (Opec) ist zuletzt wieder etwas gestiegen. Nach Berechnungen des Opec-Sekretariats vom Montag kostete ein Barrel am Freitag im Durchschnitt 81,41 Dollar. Das waren 32 Cent mehr als am Donnerstag. Die Opec berechnet ihren Korbpreis täglich auf Basis von zwölf wichtigen Sorten des Kartells.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.