Ölpreise gefallen – Gewinnmitnahmen

Nach dem deutlichen Kursanstieg am Vortag hätten zunächst Gewinnmitnahmen den Ölpreis belastet, sagten Händler. Zeitweise war der Preis für ein Barrel US-Öl bis auf 79,58 Dollar gesunken. Im Nachmittagshandel erholten sich die Ölpreise jedoch teilweise etwas von ihren zwischenzeitlichen Verlusten. Vor allem die Erholung an den Aktienmärkten habe hier etwas gestützt.


OPEC-Rohöl deutlich teurer
Der Preis für Rohöl der Organisation Erdöl exportierender Länder (Opec) ist deutlich gestiegen. Nach Berechnungen des Opec-Sekretariats vom Donnerstag kostete ein Barrel am Mittwoch im Durchschnitt 77,60 US-Dollar. Das waren 2,07 Dollar mehr als am Dienstag. Die Opec berechnet ihren Korbpreis täglich auf Basis von zwölf wichtigen Sorten des Kartells. (awp/mc/pg/20)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.