Ölpreise gefallen – Schwache US-Konjunkturdaten wirken nach

Der Preis für ein Barrel der Nordseesorte Brent sank um 31 Cent auf 82,37 Dollar. Die am Dienstag enttäuschend ausgefallenen US-Konjunkturdaten lasteten weiter auf den Ölpreisen, sagten Händler. Eine schwächere Konjunkturentwicklung in der grössten Volkswirtschaft der Welt würde auch die Nachfrage nach Rohöl dämpfen. Zudem hätten nach dem deutlichen Ölpreisanstieg der vergangenen Tagen Gewinnmitnahmen eingesetzt. 


Opec-Korbpreis steigt auf 78,41 Dollar
Der Korbpreis für die zwölf Rohölsorten der Organisation Erdöl exportierender Länder (Opec) ist am Dienstag um 1,32 USD auf 78,41 USD je Barrel gestiegen. Wie die Opec-Nachrichtenagentur Opecna am Mittwoch weiter mitteilte, hatte der Korbpreis am Montag bei 77,09 USD gelegen. (awp/mc/ps/01)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.