Ölpreise leicht gestiegen

In der vergangenen Woche war der Ölpreis mit mehr als 70 Dollar auf ein Sieben-Monats-Hoch geklettert. Der Preis für ein Barrel der Nordseesorte Brent zur Auslieferung im Juli legte um 37 Cent auf 68,25 Dollar zu. «Die Entwicklung am Devisenmarkt treibt die Ölmärkte bereits seit Mitte Mai», sagte ein Händler. Der Handel achte mehr auf den Dollar als auf die Aktienmärkte. Ein Rückgang des Dollarkurses macht die Ölpreise für die Nicht-Dollarländer billiger, was die Nachfrage anregen dürfte. (awp/mc/pg/02)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.