Ölpreise sinken leicht

Wegen des bevorstehenden Jahreswechsels haben viele Marktteilnehmer ihre Bücher bereits geschlossen. Auch fundamentale Impulse blieben Mangelware. Daran dürfte sich im weiteren Verlauf nur wenig ändern: Das US-Energieministerium wird die wöchentlichen Ölbestände erst am Donnerstag und damit einen Tag später als gewöhnlich veröffentlichen. Grund sind die Weihnachtsfeiertage.


Auch Opec-Öl günstiger
Der Preis für Rohöl der Organisation Erdöl exportierender Länder (Opec) ist ebenfalls gesunken. Nach Berechnungen des Opec-Sekretariats vom Mittwoch kostete ein Barrel am Dienstag im Durchschnitt 90,08 Dollar. Das waren 59 Cent weniger als am Montag. Die Opec berechnet ihren Korbpreis täglich auf Basis von zwölf wichtigen Sorten des Kartells. (awp/mc/ps/15)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.