Ölpreise steigen leicht

Ein wieder etwas schwächerer Dollar stütze den Ölmarkt, hiess es bei Händlern. Am Donnerstag war der Euro an die Marke von 1,43 US-Dollar gesunken und hatte damit ein Drei-Monats-Tief erreicht. Ein steigender Dollarkurs macht den Kauf von Öl teuer, denn Öl wird an den Märkten in Dollar gehandelt. 


Opec-Präsident: Öl-Förderung wird nicht verändert
Die Organisation Erdöl exportierender Länder (Opec) wird ihre Förderung beim nächsten regulären Treffen in der kommenden Woche wohl unverändert belassen. «Wir werden jüngste Entscheidungen zur Fördermenge beibehalten und die Förderziele nicht ändern», sagte der amtierende Opec-Präsident Jose Botelho de Vasconcelos einem Radiosender in Angola. Die Opec-Mitglieder treffen sich am Dienstag (22. Dezember) in der Hauptstadt Angolas, um unter anderem über die offizielle Fördermenge und deren Aufteilung unter den Mitgliedsländern zu beraten. Experten waren bis zuletzt von einer unveränderten Fördermenge ausgegangen. (awp/mc/ps/02)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.