Ölpreise unter 69 Dollar gesunken – Starker Dollar

Der gestiegene Dollarkurs und die schwachen europäischen Aktienmärkte hätten den Ölpreis belastet, sagte ein Händler. Eingedämmt wurden die Verluste beim Ölpreis durch erneute Angriffe nigerianischer Rebellen auf Öl-Pipelines im Nigerdelta. Die Rebellen kämpfen dort für eine Beteiligung der Bevölkerung an den Einnahmen aus der Förderung der reichen Öl- und Gasvorkommen. Nigeria gehört zu den wichtigsten Öl-Exporteuren Afrikas.


Auch OPEC-Öl günstiger
Der Preis für Rohöl der Organisation erdölexportierender Länder (OPEC) ist leicht gesunken. Nach Berechnungen des OPEC-Sekretariats vom Montag kostete ein Barrel (159 Liter) am Freitag im Durchschnitt 70,27 US-Dollar. Das war ein Cent weniger als am Donnerstag. Die OPEC berechnet ihren täglichen Korbpreis auf Basis von zwölf wichtigen Sorten des Kartells. (awp/mc/ps/19)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.